Wir treten für den Schutz des geistigen Eigentums im digitalen Wandel ein.

Als Partner der Kreativbranche sind Rasch Rechtsanwälte seit 2003 auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes tätig. Wir verbinden dabei unser juristisches Fachwissen mit dem Verständnis für das Internet und für moderne Informationstechnologien.


Rasch Rechtsanwälte prägen und prägten die deutsche Rechtsprechung, insbesondere beim Urheberrecht, maßgeblich. Wir nutzen im Auftrag unserer Mandanten unsere Erfahrung für die Gestaltung von Ideen und bei der gerichtlichen Durchsetzung von Rechten. Zu unserem Mandantenkreis gehören neben Medienunternehmen und Verbänden – insbesondere aus der Musik -, Verlags- und Filmbranche – Softwareentwickler, Werbeagenturen, Merchandising- Anbieter sowie Musikproduzenten und Künstler.

Mehr

 

Im Verlagsbereich beraten wir Verlage sowie Autoren, Illustratoren und andere Kreative.

In der Musik-Branche sind wir für Musikschaffende tätig, das heißt für Tonträgerhersteller („Labels“), Musikverlage, Produzenten, Künstler, Komponisten und Textdichter.

Ein wichtiger Bereich der Musik-Industrie ist die Musik-Equipmentbranche. Hier beraten und vertreten wir Hersteller, Vertriebe und Händler von Instrumenten und Audio-Equipment.

Bei unserer Beratung legen wir auf folgende Punkte besonderes Augenmerk:

 

  • • technisches Verständnis
  • • profunde juristische Analyse
  • • Interessen und wirtschaftliche Möglichkeiten des Mandanten
  • • strategische Prozessführung.

 

zu unseren Fachgebieten

Aktuelles:

› Alle News anzeigen
19.01.2018

BGH verhandelt erneut zu Bewertungsportal „jameda“

Darf das Bewertungsportal „Jameda“ neben dem Profil eines unfreiwillig gelisteten Arztes Werbung anderer Ärzte schalten? Zu dieser und weiteren Fragen verhandelt am Dienstag, 23. Januar, der I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (VI ZR 30/17).

Die Klägerin ist niedergelassene Dermatologin und Allergologin. Sie wird mit ihrem Namen, ihrer Praxisadresse und weiteren Angaben auf dem Portal „Jameda“ gelistet, obwohl sie der Verwendung ihrer Daten auf dem Portal nicht zugestimmt hat. Sieht sich ein Nutzer des Portals „Jameda“ ihr Profil an, werden auch andere Ärzte ihrer Fachrichtung aus der Umgebung mit Name und Distanz zu ihrer Praxis [...]

› Gesamten Newseintrag lesen

› Alle News anzeigen
05.01.2018

Millionen illegale CDs: Rasch Rechtsanwälte vertreten Medienunternehmen im Strafverfahren

› Newseintrag lesen

15.12.2017

#ad und #sponsored by ohne Kennzeichnungskraft?

› Newseintrag lesen

13.11.2017

Rasch Rechtsanwälte: Sechstes und siebtes BGH-Verfahren gewonnen

› Newseintrag lesen

Google+