05.01.2018

Millionen illegale CDs: Rasch Rechtsanwälte vertreten Medienunternehmen im Strafverfahren

Am Montag, 08. Januar, beginnt vor dem Landgericht Stuttgart das Strafverfahren gegen einen mutmaßlichen Tonträgerpiraten.

Der 61 Jahre alte Angeklagte soll als Inhaber einer Firma mit Sitz in Reichenbach im Zeitraum 2011 bis 2016 mehr als 1,4 Millionen Medienträger mit urheberrechtlich geschützten Werken aus dem Bereich der Rockmusik ohne Einwilligung der jeweiligen Rechteinhaber vervielfältigt und verbreitet haben bzw. versucht haben, diese zu verbreiten. Insgesamt soll der Angeklagte ca. 315.000 € eingenommen haben.

Die Kanzlei Rasch Rechtsanwälte vertritt die geschädigten Medienunternehmen als Nebenkläger. 

 

Quelle: Pressemitteilung des Landgerichts Stuttgart, www.landgericht-stuttgart.de/pb/,Lde/Startseite/Aktuelles/Verhandlungstermine

 

Mehr zum Thema: raschlegal.de/aktuelles/2-mio-gefaelschte-musik-cds-sicher-gestellt-promedia-und-rasch-rechtsanwaelte-decken-auf/

Ansprechpartner

zu diesem Thema

News filtern

Thema:

› Alle News anzeigen

News

17.04.2018

Datenschutz und Bildnutzung - was ändert sich durch die DSGVO?

› Gesamten Artikel lesen

20.02.2018

Jameda muss Daten von Ärztin löschen

› Gesamten Artikel lesen

15.02.2018

Vorsicht Fälschung! Vinylmagazin MINT bringt große Reportage über Piraterie

› Gesamten Artikel lesen

Google+